Die Inkontinenzunterlagen

Nicht mehr kontrollieren zu können, zu welchem Zeitpunkt man auf die Toilette muss, ist wohl eine der schlimmsten Kontrollverluste, den man erleben beziehungsweise sich vorstellen kann. Die Inkontinenz kann sowohl altersbedingt als auch aufgrund eines Unfalles oder einer Erkrankung auftreten. Viele schämen sich dafür, obwohl es dazu keinen Grund gibt - immerhin nässt sich niemand freiwillig ein.

Vor allem für Angehörige und nahestehende Personen stellt die Pflege und Betreuung inkontinenter Menschen eine hohe psychische Belastung dar. Nicht das Waschen eingenässter Kleidung, das Reinigen der Urinflasche oder das Übernehmen der Körperhygiene des Pflegebedürftigen geht einem nahe, sondern vielmehr das Zusehen des Verfalls und/oder die vielen Einschränkungen, mit denen der Hilfsbedürftige leben muss. Einige Hilfsmittel, wie beispielsweise die Inkontinenzunterlagen können dabei helfen, Handicaps bestmöglich auszugleichen. In diesem Beitrag sollen Ihnen verschiedene Arten von Inkontinenzunterlagen vorgestellt werden, die sowohl Ihnen als helfende Person als auch dem hilfsbedürftigen Menschen in gewisser Weise den Alltag erleichtern können.

Anwendungsgebiete von Inkontinenzunterlagen

Wie bereits erwähnt, trifft die Inkontinenz nicht nur Seniorinnen und Senioren, sondern gleichsam auch junge Menschen nach einem Unfall, Frauen nach einer Operation der Gebärmutter oder Personen nach oder während einer Erkrankung, welche sich auf die Ausscheidungsorgane auswirkt.

Die Mobilität der inkontinenten Person entscheidet darüber, für welche Lebenssituation die Inkontinenzunterlagen benötigt werden. Im Wesentlichen gibt es solche für (Roll-)Stühle und Betten.

Inkontinenzunterlagen für das Bett

Gute Inkontinenzunterlagen für Betten sind bestenfalls so beschaffen, dass sich keine oder nur sehr wenige Falten bilden. Dies ist vor allem für bettlägerige Menschen wichtig, da sich dadurch keine Druckstellen bilden können. Für Personen mit einem unruhigen Schlaf eignen sich Inkontinenzunterlagen mit Flügeln. Die Flügel werden unter die Matratze geklemmt beziehungsweise geschoben - dadurch wird das Verrutschen der Unterlage verhindert.

Inkontinenzunterlagen für das Bett gibt es weiters für den einmaligen oder mehrmaligen Einsatz. Für gewöhnlich verwendet man Einweg-Inkontinenzunterlagen, die nach dem Gebrauch zusammengelegt und entsorgt werden können. Aus Gründen der Nachhaltigkeit sollte hierbei besonders auf recyclebare Produkte zurückgegriffen werden.

Wiederverwendbare und somit waschbare Inkontinenzunterlagen werden aus sehr saugstarken Materialien gefertigt. Die Aufgabe besteht darin, austretende Flüssigkeiten schnell aufzunehmen und zu speichern, ohne, dass diese erneut austreten. Beim Kauf von waschbaren Inkontinenzunterlagen sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass diese so heiß wie möglich (über 90°C) gewaschen und gereinigt werden können, damit alle Keime abgetötet werden.

Inkontinenzunterlagen für (Roll-)Stühle

Im Grunde genommen unterscheiden sich die verwendeten Materialen für Inkontinenzunterlagen, welche für den Einsatz von Stühlen und Rollstühlen gedacht sind, nicht von denen für Betten. Daher können Sie hier zu Einweg-Inkontinenzunterlagen oder zu mehrfach verwendbaren Inkontinenzunterlagen greifen. Wiederverwendbare Inkontinenzunterlagen sind oftmals in verschiedenen Farben erhältlich. Überhaupt für die Verwendung auf Stühlen und Rollstühlen ist dies sehr angenehm, da dadurch die Unterlage nicht wirklich auffällt beziehungsweise nicht als solche wahrgenommen wird.

Damit Sie wissen, welche Maße die Unterlage haben soll, sollten Sie vor der Bestellung die entsprechende Sitzfläche abmessen und danach passende Produkte bestellen. Es sollte vermieden werden, Inkontinenzunterlagen zu zerschneiden, auch wenn dies einige tun. Der Grund liegt darin, dass solche Unterlagen – überhaupt die waschbaren Inkontinenzunterlagen – so konstruiert und vernäht sind, dass sie ein in sich geschlossenes System bilden. Aufgetrennte beziehungsweise zerschnittene Seiten können dazu führen, dass die aufgesaugte Flüssigkeit an der Stelle wieder austritt.

Welche Maße sollten Inkontinenzunterlagen haben?

Die Frage nach der Abmessung der einzelnen Inkontinenzunterlagen hängt einerseits davon ab, für welche Zwecke sie genutzt werden. Wird eine Unterlage für das Bett benötigt, sollten Sie zunächst zwar auch die Liegefläche abmessen, allerdings können zu große Unterlagen problemlos unter die Matratze gestülpt werden. Bei Inkontinenzunterlagen mit Flügeln ist genau das ohnedies erwünscht.

Andererseits können Sie, wie gerade eben beschrieben, zu große Unterlagen - bei Verwendung für das Bett - einfach unter die Matratze stecken. Maße der Auflagen für Rollstühle und Stühle sollten allerdings relativ genau passen, um Faltenbildungen und somit Druckstellen zu vermeiden.

Allgemein kann gesagt werden, dass für Liegeflächen Inkontinenzunterlagen in den Maßen 60x90cm, 90x200cm und 140x200cm verwendet werden – abhängig vom Anwendungsbereich und der Agilität des Betroffenen.

Meterware für Inkontinenzunterlagen gibt es nicht, da diese stets ein eigenes Saug- und Speichersystem darstellen, wo die Seiten immer dicht sein müssen. Daher ist es nicht ratsam, zu große Unterlagen einfach zu zerschneiden, da man dadurch Gefahr läuft, dass aufgenommene Flüssigkeiten an den Schnittstellen wieder austreten. Daher sollten Sie vor dem Kauf von Inkontinenzunterlagen wissen, welche Abmessungen diese haben sollen.

Inkontinenzunterlagen auf Rezept und die Kosten

Bei anhaltender Inkontinenz ist jedenfalls ein Facharzt aufzusuchen, auch wenn dieser Schritt großer Überwindung bedarf. Der Kauf von Inkontinenzunterlagen und beispielsweise von Urinflaschen kann auf Dauer zu einer finanziellen Belastung werden.

Sofern die Inkontinenz von einem Arzt diagnostiziert und begründet wird, haben Sie beziehungsweise die verwendende Person Anspruch auf einen (Teil-)Ersatz der Kosten. Einerseits können Sie Produkte aus einem Katalog auswählen, dessen Kosten von der jeweiligen Krankenkasse gedeckt wird. Sie haben meist aber auch die Möglichkeit, einen Antrag auf Bewilligung einer Pauschale in Höhe von rund 30€ pro Monat für Inkontinenzprodukte zu stellen. Dieser wird bei diagnostizierter und begründeter Diagnose durch einen Facharzt in der Regel bewilligt. Sollte er nicht bewilligt werden, sollten Sie unbedingt Widerspruch einlegen. Nehmen Sie diesbezüglich einfach Kontakt zu Ihrer Krankenkasse auf.

Der große Vorteil der Pauschale ist, dass Sie frei wählen können, welche Inkontinenzunterlagen den Ansprüchen gerecht wird. In Zeiten des Internets ist es außerdem sehr vorteilhaft, sich vorab über andere Kundenmeinungen zu informieren und auf dieser Grundlage entsprechende Produkte zu erwerben.

100 Stück guter Einmal-Inkontinenzunterlagen können Sie bereits ab etwa 20 bis 25 Euro erwerben. Diese Stückzahl erlaubt es Ihnen, täglich mehrere Unterlagen zu verwenden und den Betrag der Pauschale von 30€ monatlich nicht zu übersteigen.

Wiederverwendbare Inkontinenzunterlagen sind bereits ab 15 Euro pro Stück erhältlich.

Von welchem Hersteller Sie die Inkontinenzunterlagen beziehen, sollte gleichgültig sein. Wichtig ist ausschließlich die Qualität und somit die Saugfähigkeit. Die in diesem Beitrag erwähnten Produkte erfahren großer Beliebtheit und scheinen somit von guter Qualität zu sein. Beachten Sie allerdings, dass vorwiegend waschbare Inkontinenzunterlagen regelmäßig aus hygienischen Gründen vom Umtausch ausgeschlossen sind.

Wo kann man Inkontinenzunterlagen kaufen?

Verschiedene Sanitätshäuser, andere einschlägige Fachgeschäfte und Online-Shops bieten alle Arten von Inkontinenzunterlagen an. Im Internet haben Sie allerdings die Möglichkeit, Erfahrungen und Preise zu vergleichen. An dieser Stelle bietet sich Amazon an. Wie Sie bei der Bestellung auf Amazon vorgehen sollten, erfahren Sie in der Anleitung zu Amazon-Bestellungen.

Im Endeffekt ist es völlig gleichgültig, wo Sie die Produkte bestellen. Online kommt Ihnen allerdings eine gewisse Art der Anonymität zugute und speziell auf Amazon steht Ihnen eine sehr große Auswahl an Produkten zur Verfügung.

perfis
Kontakt
Datenschutz

Chrιstophεr Fιschbach ist Teilnεhmer des Partnεrprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Wεbsites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbεkostenεrstattungεn verdient werden kann.

Scroll Up